Zahnversorgung


Füllungen


"Zahnfarbene Füllungen oder doch lieber in bunt?"

Nach dem wir die Karies vollständig entfernt haben, verschließen wir den Zahn absolut dicht mit Kunststoff (Composit). Die Kunststofffüllung wird mit einer kleinen UV-Lampe ausgehärtet und im Anschluss ist nicht mehr zu sehen, wo "Karius und Baktus ihr Unwesen getrieben haben". Die weißen oder farbigen Füllungen sind äußerst belastbar und können ein Zahnleben lang halten.


Milchzahnendodontie


"So ein Zahnnerv kann schon mal nerven."

Im Verhältnis zu den bleibenden Zähnen sind die Milchzahnnerven relativ groß. Für Kariesbakterien ist es ein leichtes bis zum Nervengewebe vorzudringen und dieses zu entzünden. Die Folge sind Zahnschmerzen und im schlimmsten Falle eine "dicke Backe".

Wir sind sehr darum bemüht den zerstörten Milchzahn durch eine Behandlung seiner Wurzel zu erhalten, da die Milchzähne als Platzhalter für die bleibenden Zähne wichtig sind.

Bei der Wurzelkanalbehandlung entfernen wir das Nervengewebe, verschließen den Nervkanal mit einem Füllungsmaterial und versorgen den Milchzahn im Anschluss mit einer Kinderkrone.


Kinderkrone


"Eine Krone für mutige Dschungelhelden."

Bei zu großen Defekten können wir die Milchzähne nicht mehr mit Füllungen versorgen. In diesem Fall verwenden wir vorgefertigte, silberfarbene Kinderstahlkronen. So kann der Milchzahn als Platzhalter für die Schulzähne bleiben und so bald die bleibenden Zähne durchbrechen, fallen die Milchzähne samt Kinderkrone dann einfach raus.